Mittwoch, 7. Februar 2018

Rezension: Agatha Christie - Mörderische Spiele

Collection 3


Erscheinungsdatum: 27.10.17
Polyband
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: ca. 360 Min. (4x 90 Min.)
Bildformat: 16x9 anamorph (1,78:1)
Sprache: Deutsch, Französisch Dolby Digital 2.0

Anzahl Discs: 2

Synopsis
Agatha Christies "Mörderische Spiele" sind in der farbenfrohen und glamourösen Welt der 1950er angesiedelt. Kommissar Laurence ermittelt gewohnt unausstehlich, aber schlicht brillant, und die junge Journalistin Alice Avril tut alles, um eine Schlagzeile zu erhalten. Die überzeugte Feministin scheut dabei keine Auseinandersetzungen mit Laurence. Doch der Kommissar kann sich immer auf seine treue Assistentin Marlène verlassen - ein hinreißendes Ebenbild von Marilyn Monroe.
 

Rezension
Weiter geht es mit Kommissar Laurence (Samuel Labarthe), seiner naiv-netten Assistentin Marlène (Élodie Frenck) und der draufgängerischen Journalistin Alice Avril (Blandine Bellavoir). In vier neuen Fällen stellen sie ihr Können unter Beweis.

Adaptiert wurden die folgenden Agatha-Christie-Geschichten: 'Die Kleptomanin', 'Vier Frauen und ein Mord', ''Ein Mord wird angekündigt' hier unter dem Titel 'Mörderparty' und 'Poirot und der Kidnapper' hier als 'Die seltsame Entführung des kleinen Bruno'

Fazit
Huch - ja... also... hier tanzt der ein oder andere Fall mal aus der bisherigen Reihe. 

Zum Beispiel spielt Élodie Frenck, die als Marlène eher etwas.... einfacher gestrickt daher kommt, im ersten Teil eine Doppelrolle. Die Ähnlichkeit der Beiden ist mir natürlich sofort aufgefallen, aber ganz ehrlich: Ich habe nachgesehen, ob es die gleiche Schauspielerin ist, denn die Schwester - Solange Valinos - ist bei weitem ein anderes Kaliber... praktisch ein... verbittertes, fieses Biest. 


Samuel Labarthe, der als Kommissar Laurance meist an... einen souveränen James Bond erinnert, zieht auch mal ganz andere Seiten auf. Durch ... ein... Geschehen, welches ich natürlich nicht weiter beschreibe, ist er... ja... persönlich betroffen und schwupp: vorbei ist es mit Nonchalance, Contenance und Prinzipien. Da mutiert der Mann ja fast zum... normalen Mensch :0)


Außerdem gewährt der Kommissar einen näheren Blick auf seine... Einstellung zu Frauen und nein Monsieur, das geht ja mal gar nicht! - Und schon bin ich wieder einmal froh, heute und hier zu leben!


Gefallen haben mir die Folgen natürlich trotzdem - nicht ganz so gut, wie die bisherigen, aber trotzdem gut. Nu bin ich gespannt, wie es in Collection 4 weitergeht - die liegt schon hier und wartet auf mich :0)

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen