Sonntag, 2. April 2017

Rezension: Voll von der Rolle

Loretta Luchs’ 8. Fall
von Lotte Minck, erschienen bei Droste.



Erschienen im Februar 2017
Taschenbuch
304 Seiten
ISBN 978-3-7700-1560-3

Beschreibung laut Verlag
Wie viele Arten, den Namen Keanu falsch auszusprechen, gibt es? Was machen Freddy Krüger und das Phantom der Oper im Ruhrgebiet? Und wieso war die Schraube locker? Viele wichtige Fragen stellen sich der unkonventionellen Sexhotline-Mitarbeiterin Loretta Luchs auch wieder in ihrem neuen, mittlerweile achten Fall.

Alles fängt so schön an: Lorettas Freund Frank hat seinen Lebenstraum verwirklicht und einen Kiosk übernommen. Mit Feuereifer stürzen sich Loretta und ihre Freunde auf die Verschönerung von „Kropkas Klümpchenbude“. Doch schon bald tauchen die ersten Schmierereien am Büdchen auf. Keiner hat gesehen, wer es war – auch nicht die drei Oppas JuppZwo, Locke und Steiger, die ihre Freizeit auf einer Bank direkt neben der Bude verbringen und gerne alles kommentieren. Lorettas Verdacht richtet sich gegen eine dreiste Jugendbande, die auch an anderen Orten für Ärger sorgt.

Während sie noch diese Spur verfolgt, stolpert sie eines Morgens über eine Leiche – und damit im wahrsten Sinne des Wortes in den nächsten Mordfall. Die Polizei geht von einem Unfall aus, denn der Tote liegt neben seinem Skateboard an einer Treppe. Aber Loretta glaubt nicht an solche Zufälle, handelt es sich doch hier um den Anführer der Jugendbande. Sie nimmt die Ermittlungen zwischen Kiosk-Tratsch, Verfolgungsjagden mit dem Hollandrad und konspirativen Treffen auf. Und findet schnell heraus, dass es einige Leute gibt, denen der Tod des jungen Skaters nicht ungelegen käme …

Rezension
Lorettas Kumpel Frank freut sich riesig – er kann einen Kiosk übernehmen und sich damit den Traum von der eigenen Klümpchenbude erfüllen. Alle Freunde fassen mit an, es wird gewerkelt und geschraubt, gepinselt und geschrubbt. Der Tag der Eröffnung kann kommen – Frank ist happy.

Und wirklich – alles könnte so schön laufen, wenn da nur nicht diese Jungs mit ihren Skatboards wären, die nur für Ärger sorgen. Die Farbbomben, die auf den neuen Kiosk geworfen wurden… das waren bestimmt diese Typen. Loretta behält die Bande lieber im Auge… naja… außer an dem Morgen als sie aus Versehen über einen von ihnen stolpert. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn einer von ihnen, der Keanu, liegt tot in der Nähe des Kiosks, der schon wieder frisch verschmiert wurde.

Da stimmt doch etwas nicht…. Kann das ein Zufall sein?... Einfach nur ein Unfall?... Wo die Jungs doch so viele Ärger gemacht haben in der ganzen Umgebung…

Loretta lässt die Geschichte keine Ruhe – schließlich ist Frank plötzlich total unglücklich mit seinem Traum und das geht ja mal überhaupt nicht. Also macht sie sich an die Ermittlung, auf die Suche nach Spuren, denn schließlich lassen sich die restlichen Jungs nicht vom Tod ihren Kumpels davon abhalten einfach weiterzumachen. Und so geht es wirklich nicht weiter…

Fazit
Kurz hintereinander zwei Teile um Loretta Luchs & Co zu lesen, das macht Freude! Und dann geht es dieses Mal noch um einen Kiosk – hachz – da werden Kindheitserinnerungen wach. Ich weiß wirklich nicht, wie oft wir damals zur Bude in der Nähe gelaufen sind. Da gab es wirklich alles was das Herz begehrte und dort wurde jeder Groschen zu Glück in Tüten umgewandelt.

Wassereis, Bonbons, Weingummi, Lakritze, Sammelalben und jede Menge passende Aufklebertüten, und zu Sylvester kleine Feuerwerkskörper (Zisselmännchen) – nee, wat war dat schöööön. Ganz ehrlich: diese Büdchen fehlen mir hier im Norden so richtig. Ich weiss gar nicht genau, wie die Kinder hier oben zurechtkommen - so ganz ohne… seufz.

Aber mal Spaß beiseite – auch die achte Krimödie hat mir gefallen und das nicht nur wegen der Klümpkes (Bonbons). Loretta geht zwar auch diesmal wieder ziemliche Risiken ein, aber was tut man nicht alles für seine Freunde.

Wer einen ernsten Kriminalroman sucht, sollte einen Bogen um die Reihe machen. Wer es aber humorvoll, spannend und das in Serie mag ist bei Loretta Luchs genau richtig und ich warte dann jetzt mal, das der neunte Teil erscheint … seufz… hoffentlich dauert es nicht so lange.

Reihenfolge
1. Radieschen von unten
2. Einer gib den Löffel ab
3. An der Mordseeküste
4. Wenn der Postmann nicht mal klingelt
5. Tote Hippe an der Strippe
6. Cool im Pool
7. Die Jutta saugt nicht mehr
8. Voll von der Rolle

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen