Freitag, 10. Februar 2017

Rezension: Marvel´s Jessica Jones

Die komplette erste Staffel


Erschienen am 08.12.2016
© 2016 Marvel & ABC Studios
FSK: 16
Laufzeit: ca. 640 Min.
Bildformat:
1,78:1, 16:9
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
: Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Französisch, Englisch für Hörgeschädigte
Anzahl Discs: 4

Inhalt
Nach einer Tragödie, die ihre Welt zerstört hat, lässt sich Jessica Jones (Krysten Ritter, "Breaking Bad") in "Hell´s Kitchen" in New York City nieder und eröffnet ihre eigene Detektiv-Agentur "Alias Investigationsö", in der Hoffnung, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Als sie bemerkt, dass der Grund für ihr Trauma - der sadistische Superschurke Kilgrave - wieder aufgetaucht ist, setzt sie ihre besondere Gabe ein, um ihn aufzuspüren, bevor er noch mehr Schaden in ihrem oder anderen Leben anrichten kann.

Rezension
Durch ihr Vergangenheit traumatisiert, bemüht sich Jessica Jones (Krysten Ritter, 'Breaking Bad') um ein Leben als Privatdetektivin in New York City. Über Wasser hält sie sich, mehr schlecht als recht, mit Aufträgen aller Art - auch von der skrupellosen Anwältin Jeri Hogarth (Carrie-Anne Moss, 'Matrix') - und mit Alkohol.


Ihr neuster Fall - die Suche nach einer vermissten Tochter - sieht zunächst gar nicht so spektakulär aus, doch schon bald wird Jessica eines Besseren belehrt. Hinter der ganzen Geschichte steckt ihr Erzfeind, der Mann, der ihr Leben zerstörte, Kilgrave (David Tennant 'Doctor Who'). Mit seiner Fähigkeit Gedanken zu manipulieren stößt er immer wieder andere Menschen in den Abgrund. Doch dieses Mal gibt Jessica ihrem Fluchtreflex nicht nach. Dieses Mal will sie das Problem lösen und zwar ein für alle Mal !!!

Fazit
Eine Superheldin... nein Moment... eine Frau - mit einigen besonderen Fähigkeiten und vielen Problemen - die versucht, ihr Leben in den Griff zu bekommen... und ein Mann - überaus bösartig und egoistisch manipulativ, der sie nicht in Ruhe lässt. Das Ganze vor einem düsteren Hintergrund mit Schauspielern, die ihre Rollen überzeugend ausfüllen - das passt!


Ich bin nicht der Marvel-Comic-Auskenner. Das ein oder andere Spiderman- und Hulkheft ging zwar durch meine Finger, aber von Jessica Jones hatte ich bisher noch nichts gehört. Mir gefällt diese Superheldengeschichte ohne knallenge, bunte Kostüme und ohne das die Kräfte zu sehr in den Vordergrund gerückt werden allerdings richtig gut.

David Tennant - mein Lieblings-Doktor-Who -  in einer so ... tödlichen Rolle zu sehen, war mal etwas Anderes. Aber Hut ab - auch das spielt er ... sadistisch gut :0)


Diese abgeschlossene Staffel dürfte auch Nicht-Superhelden-Fans gefallen. Und ich bin bereits gespannt, wie es in der zweiten Staffel weitergeht!

Viele Grüße von der Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen