Samstag, 6. August 2016

Rezension: Sticken, stricken, strangulieren

von Tatjana Kruse, erschienen bei Knaur.


Erschienen am 01.07.2014
Taschenbuch
336 Seiten
ISBN: 978-3-426-51428-3

Beschreibung laut Verlag
Kommissar a.D. Siegfried Seifferheld entdeckt in der Cafeteria der Bausparkasse Schwäbisch Hall, von Insidern auch die Büchs genannt, eine Leiche. Kurioses Detail: Die Tote wurde mit einem Gürtel stranguliert, den eine auffällige Elvis-Presley-Schnalle ziert. Ein Fall ganz nach Seifferhelds ­Geschmack! Einziger Wermutstropfen: Ein frisch in die Stadt gezogener Stricker macht Kommissar Seifferheld, seines Zeichens leidenschaftlicher Sticker, das Leben und damit die Ermittlungen schwer.

Rezension
Siegfried Seifferheld - Kommissar a.D. und leidenschaftlicher Sticker - hat zu kämpfen und zwar mit seinem innerlichen Widerwillen gegen einen angeblichen 'Künstler' - ein Mann, der strickt - ja richtig strrrrrrrickt. Nicht nur das dieser schleimige Windbeutel Siggis Freundin schöne Augen macht, nein, jetzt darf der Kerl auch noch seine vermeintlichen Kunstwerke in der Cafeteria der Bausparkasse Schwäbisch Hall ausstellen.

Als während dieser 'Ausstellung' zufällig eine Leiche gefunden wird, ist für Siggi eines ganz klar: Auch wenn die Tote schon seit langer Zeit dort verscharrt war, hat bestimmt dieser Flirtheini etwas damit zu tun. Dass die Ermittlungen seiner Ex-Kollegen in eine andere Richtung gehen, stört ihn - wie immer - überhaupt nicht. Siggi ist sich sicher, dass es eine Spur geben muss, die zu dem Stricker führt ... oder etwa nicht?

Fazit
Ich bin ja ein bekennender Serienjunkie - ja gleichermaßen von Buchserien und dazu gehört definitiv auch die Serie um Kommissar Siggi Seifferheld. Ihn und sein Umfeld habe ich vom ersten Band an ins Herz geschlossen.

Neben Siggi gehört z.B. dazu

Onis - sein freiheitsliebender, durchaus potenter Hovawart-Rüde mit Knickrute

Klaus - sein bester Freund, der eine innige Beziehung zu Mimi pflegt. Mimi ist schweigsam, aber verständnisvoll und anschmiegsam und sie kann sehr gut zuhören. Vielleicht ist sie etwas aufgeblasen, aber das haben Gummipuppen ja nun mal so an sich.

Seine Schwester - die Generalin -  Irmgard, seine karrierebewusste Tochter Susanne und seine Nichte Karina, die auch mit-ohne Sachen für und gegen Alles demonstriert, aber sie ist ja auch noch jung und ungestüm - zumindest am Anfang der Reihe.

Dazu kommen natürlich noch einige Andere und immer wieder etwas, das Siggis Neugierde und seinen Spürsinn weckt und das sehr zum Vergnügen von meinereiner ;0)

Mir hat die Reihe schon vergnügliche Lesestunden beschert und was mich besonders freut: Der nächste Teil liegt schon hier - bereit zum 'gelesen-werden'! Meine Empfehlung habt ihr also!

Reihenfolge
1. Kreuzstich Bienenstich Herzstich
2. Nadel, Faden, Hackebeil
3. Finger, Hut und Teufelsbrut
4. Gestickt, gestopft, gemeuchelt
5. Sticken, stricken, strangulieren
6. Der Tod stickt mit

Viele Grüße von der Numi

Kommentare:

  1. Danke für die Rezi - hört sich ja gut an.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich kenne die Reihe um Siggi Seifferheld und habe alle Teile verschlungen. Deine Rezi passt perfekt, bin ganz Deiner Meinung.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen