Freitag, 15. Juli 2016

Rezension: Wolfsschlucht

von Andreas Föhr, erschienen bei Knaur.


Erschienen am 01.07.2016
Klappenbroschur
400 Seiten
ISBN: 978-3-426-51296-8
  
Beschreibung laut Verlag
Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden – aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen – und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist.

Rezension
Der Leichen-Leo ist wieder unterwegs - so wird der Polizeibeamte Kreuthner schon genannt, weil er ständig über Tote stolpert. Dieses Mal handelt es sich um den Bestatter Scheffler, aber Kreuthners Reaktion auf seinen Fund ist schon merkwürdig... er sollte es doch bereits gewohnt sein...

Als er dann auch noch den Wagen der vermissten Bianca Stein entdeckt - aufgespießt auf einen Maibaum, stellt sich für Kommissar Wallner nicht nur die Frage, was mit Scheffler passiert ist, sondern auch, wo Frau Stein abgeblieben ist.

Die beiden Fälle sorgen für jede Menge Arbeit für Wallner und sein Team. Und auch der Herr Kreuthner ist höchst motiviert, sie dabei zu unterstützen. Dieses Mal hat er den Bogen schon sehr weit überspannt... da kann es nicht schaden, sich im allerbesten Licht zu präsentieren. 


Fazit
So muss ein Krimi für mich sein:

vom Anfang bis zum Ende spannend,
gut durchdacht - intelligent gemacht,
zwischendurch auch mal gerne Etwas zum Grinsen bzw. zum Lachen (ist kein Muss, aber gut)
mit unerwarteten Wendungen,
in einem flüssigen Schreibstil geschrieben,
nach Möglichkeit eine Reihe - damit ich beim Lesen Bekannte und Freunde wiedersehe...lese,

Er sollte mir rundherum Lesespaß bereiten, sodass es mir schwerfällt, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen - Ja, das ist es auf den Punkt gebracht!

Dann klappt es auch mit der vollen Punktzahl - so, wie hier:
5 von 5 Sternchen für das Team Wallner/Kreuthner
:0)

Reihenfolge
(2) Der Prinzessinnenmörder
(3) Schafkopf
(4) Karwoche
(5) Schwarze Piste
(1) Totensonntag
(6) Wolfsschlucht

Viele Grüße von der Numi

1 Kommentar:

  1. huhu numi, das klingt äusserst spannend.... ich liebe gute krimis und auch serien :0) das werd ich dringend auf meine leseliste setzen! ganz LG aus Dänemark ulrike :0)

    AntwortenLöschen