Dienstag, 29. Dezember 2015

Rezension: Wolfgang muss weg!

von Cathrin Moeller, erschienen bei mtb - Mira Taschenbuch.


Erschienen am 10. Juni 2015
Taschenbuch
304 Seiten
ISBN 978-3-95649-193-1

Beschreibung laut Verlag
Da liegt er nun, ganz friedlich - in der Tiefkühltruhe zwischen Erbsen und Möhrchen:
Wolfgang, Annemies Gatte. Einst erfolgreicher Polizist, bekennender Macho,
einfallsloser Liebhaber. Jetzt mausetot. Dass es nur ein Unfall war, dafür hat
Annemie keine Zeugen. Zum Glück weiß sie als gute Hausfrau, wie man Blutflecken
entfernt. Doch als sich plötzlich die anstrengende Schwiegermutter bei ihr
einquartiert und Wolfgangs bester Freund beginnt herumzuschnüffeln, begreift
Annemie, dass ihr Mann seinen Frieden nicht dauerhaft in der Tiefkühltruhe finden
wird. Mit ihrer Schwiegermutter und ihrer besten Freundin Dörte begibt Annemie
sich auf eine irrwitzige Odyssee. Vorbei an neugierigen Zöllnern, verzweifelten
Ex-Geliebten und einem viel zu attraktiven Carabinieri
- immer mit der Leiche im Gepäck.

Rezension
Annemies Leben, neben ihrem Ehemann Wolfgang, ist ziemlich eintönig geworden.
Montags Wäsche, dienstags Einkauf, mittwochs Hausputz - doch an diesem Mittwoch
ändert sich alles. Grade als sie mit Inbrunst den Flur schrubbt, taucht plötzlich eine
Gestalt im Halbdunkeln auf, Annemie holt aus - es kommt zu einem Handgemenge,
ein Schuss fällt und plötzlich liegt Wolfgang tot auf dem Boden.

Und jetzt? Warum kommt er denn einfach so früh nach Hause? Warum fuchtelte er mit
seiner Waffe in der Hand rum? Und warum steckt deren Mündung in einer Kartoffel???
Egal - darüber muss Annemie erst einmal in Ruhe nachdenken und bevor Wolfgang
anfangen kann zu müffeln, verfrachtet sie ihn vorläufig in die Tiefkühltruhe.

Natürlich weiß sie, das er dort - zwischen Erbsen und Möhren - nicht ewig liegen kann,
aber bevor sie sich über ihre weitere Vorgehensweise klar werden kann, steht ihre
Schwiegermutter schon in der Haustüre und lädt sich selber für ein paar Tage ein -
schließlich hat sie eine Baustelle vor dem Haus und das kann man ja nicht aushalten.

Wenn Annemies Freundin Dörte ihr nicht zur Seite stände, wäre sie verloren. Doch so
machen sich die beiden mit Schwiegermutter auf dem Rücksicht und Wolfgang im
Kofferraum auf dem Weg - denn eins ist sicher: Wolfgang muss weg!

Fazit
In den Grundfesten erschüttert durch den tragischen Verlust ihres über alles geliebten
Ehemannes stürzt Annemie... nee wartet mal... ganz so ist es nicht ;0)

Eher das Gegenteil ist der Fall. Autorin Cathrin Moeller hat hier eine rasante, fluffige
Krimikomödie mit schwarzem Humor gewürzt, die sich locker leicht mit einem Grinsen
im Gesicht lesen lässt. Vieeeeleiiiiicht ist die Geschichte an einige Stellen etwas...
überzogen, aber für die Realität hat man ja das wirkliche Leben.

Ein kurzweiliger Lesespaß!

Viele Grüße von der Numi

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Das hört sich gut an. Spaß für zwischendurch. Das Buch steht auch noch auf meiner WuLi.

    Wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr und wieder viele, neue und tolle Bücher!

    Liebe Grüße,
    Su

    AntwortenLöschen