Freitag, 4. Dezember 2015

Rezension: Die Tribute von Panem

Band 1 - Tödliche Spiele - von Suzanne Collin, gelesen von Maria Koschny,
erschienen bei Oetinger - Audio.

 
Erschienen im Juli 2015
Ungekürzte Lesung
Für Jugendliche und Erwachsene
ca. 581 min.
2 MP3-CD
ISBN-13: 978-3-8373-0877-8

Beschreibung laut Verlag
Als Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester für die Spiele von Panem ausgelost
worden ist, meldet sie sich freiwillig – wohl wissend, dass sie damit ihr Todesurteil
unterschreibt. Denn es darf nur einer überleben bei diesem grausamen Ritual in der
fernen Zukunft Nordamerikas. Noch weiß sie nicht, dass sie Peeta, einem Jungen
aus ihrem Distrikt, gegenüber stehen wird. Wird einer den anderen töten, um selbst
zu überleben? Da geschieht das Wunder: Peeta scheint ihr Leben retten zu wollen.

Rezension
Die Zukunft - Nordamerika wurde zum Großteil überschwemmt. Übrig geblieben ist
Panem: das Kapitol und insgesamt 13 Distrikte. Allerdings vernichtete das Kapitol 
Distrikt 13 nach einem Aufstand um endgültig zu zeigen, dass ein Widerstand gegen
ihre 'Regierung' nicht geduldet wird.

Seither findet jedes Jahr eine Ernte statt, bei dem in jedem Distrikt ein Junge und ein
Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren auserwählt werden um als Tribut an den
Hungerspielen des Kapitols teilzunehmen. Bei diesem 'Spiel' geht es darum zu töten
oder getötet zu werden, denn nur der letzte Überlebende darf die Arena wieder
verlassen und nach Haus zurückkehren.

Als in Distrikt 12 die Wahl auf die 12jährige Prim fällt, meldet sich ihre ältere
Schwester Katness freiwillig als Tribut. An ihrer Seite wird Peeta, der 
Bäckerssohn, in die Arena einziehen. Wird einer von den beiden überleben
können? Auch wenn es bedeutet zu töten? Wenn eventuell einer von beiden
den anderen töten muss?

Und das alles, während ganz Panem zuschaut. Die Menschen des Kapitols mit 
unbändiger Freude und Inbrunst, die Menschen aus den Distrikten gezwungener
Massen mit Angst um ihre Lieben.

'Mögen die 74.sten Hungerspiele beginnen...'

Fazit
Vorab erst einmal mein Zalando-Schrei Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhh
- was für ein tolles Buch!!!

Suzanne Collins ist es wirklich gelungen eine Geschichte zu zaubern, die eigentlich für
jeden etwas bieten sollte - egal ob jung oder alt!

Für die Jungen ist da ein Mädchen ... eine Heldin, die ohne aufgesetzt zu sein, aufrecht,
mutig und verantwortungsbewusst durch das Leben geht. Sie kümmert sich, ohne zu
klagen, um ihre Familie, was in den Distrikten nicht leicht ist - viele Menschen
verhungern, wenn sie nicht in der Lage sind dem Kapitol mit ihrer Arbeitskraft
zu dienen.

Meine Gedanken zu der Geschichte...

Ich sehe die Verrohung der Menschheit. Kein Mitgefühl, keine Empathie. Oft ist das
eigene Wohl der Zweck des Daseins - ohne einen Gedanken an andere zu verschwenden.
Jeder ist sich selbst der Nächste.

Abgesehen davon: Der Umgang mit dieser Form des Reality-TV... Voyeurismus in
Reinkultur... wir halten lieber mit der Kamera drauf, als zu helfen...das Dschungel-Camp
bis zum bitteren Ende?

Sind wir auf dem besten Weg in diese Zukunft?...
Für mich war es eine sehr eindrucksvolle Geschichte, die noch lange nachhallt!!!

Noch ein paar Worte zum Buch
Der Schreibstil ist locker-leicht und das Buch lässt sich sehr gut lesen bzw. hören.
Die Protagonisten wachsen einem ganz schnell ans Herz - allen voran natürlich
Katness und Peeta.

Die Stimme von Maria Koschny passt hervorragend dazu. Sie ist eindringlich, sanft,
lustig und berührend - ja ich hatte Tränen in den Augen als... Katness singt...

Ich bin wirklich froh, dass ich von meinem eigentlichen Vorhaben, einen Bogen um
dieses 'Kinderbuch' zu machen, abgewichen bin. Von mir gibt es für Jung und Alt
eine ausgesprochene Leseempfehlung!!!

Ach ja - ich habe mir nicht das Hörbuch zum ersten Teil gegönnt (siehe oben),
sondern direkt die Gesamtausgabe über alle drei Teile. Es gibt also bald meine
Meinung zum zweiten Teil ;0) 
 
 

ISBN-13: 978-3-8373-0880-8

 Viele Grüße von der begeisterten Numi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen