Mittwoch, 30. September 2015

Heute in 14 Tagen...

also am 14.10. öffnet die Buchmesse in Frankfurt ihre Tore
bis einschließlich zum 18.10.15.

Und ich werd an einem oder vielleicht sogar an zwei Tagen dabei
sein - *hachz* - ich bin schon so etwas von hibbelig :0)

Blog-Visitenkarten - hab ich!
Passende Tasche - hab ich jetzt auch :0)

Gerade eben unter der Nadel hervor gehüpft:

  
Hoffentlich vergesse ich nicht vor lauter Aufregung etwas Wichtiges.
  Bequeme Schuhe und die Kameratasche stehen bereit - die Reifen
meines Rollators sind geölt - brummm brummmm - von mir aus...

;0)
Viele Grüße von der Numi  

Dienstag, 29. September 2015

Rezension: Friesentod

von Edna Schuchardt, erschienen beim Klarant Verlag.


Ebook
laut meinem Sony-Reader 150 Seiten
Beschreibung laut Verlag
Es sollte eine ganz normale Reise zur Hochzeit ihrer Freundin Pauline werden,
doch stattdessen wird Jeanette schon kurz nach ihrer Ankunft in Norddeich 
in einen grausamen Mordfall verstrickt. Wer ist der Tote ohne Kopf, der im
Watt gefunden wurde? Was hat es mt diesem geheimnisvollen 'Tok' in der 
verfallenen Deichvilla auf sich? Geht dort wirklich der Geist eines kleinen
Mädchens um, oder handelt es sich nur um einen Aberglauben der Einheimischen?

Rezension
Jeanette freut sich schon sehr auf ihrer Reise nach Norddeich - ihre
Freundin Pauline will heiraten und Jeanette will ihr bei den letzten
Vorbereitungen helfen. Zu Anfang sieht auch alles nach einem wunder-
schönen Urlaub aus, doch dann wird die kopflose Leiche eines Mannes
gefunden und Paulines 'zweites Gesicht' meldet sich zurück:
Sie träumt von der alten verlassenen Deichvilla.

Und dieses Haus jagt nicht nur Jeanette einen Schauer nach dem
anderen über den Rücken. Was hat es bloß mit dem alten Gemäuer
auf sich? Was ist früher dort passiert? Und hat es eventuell etwas
mit dem Mord an dem Kopflosen zu tun?

Fazit
Vor kurzem hatte ich auch den ersten Teil dieser Reihe vorgestellt:
Friesenfeuer. Und ich bleibe auch beim zweiten Teil bei meiner
Meinung - der Schreibstil ist flüssig, die Charaktere - zum Teil
bekannt, zum Teil neu - sind gut gezeichnet und auch hier ist
es vom ersten Kapitel an spannend.

Für mich ist es ungewohnt einen Krimi mit übersinnlichen Aspekten
zu lesen, aber warum eigentlich nicht? Es ist definitiv mal etwas
anderes. (Ja ich weiß, Hercule Poirot würde abwinken, aber ich
bin mir sicher: er guckt gerade nicht hin :0)

Mir gefällt die Reihe und ich hoffe auf einen nächsten Teil,
allerdings (auch dabei bleibe ich), könnten es gerne wieder mehr
Seiten sein - man hat es einfach zu schnell weg gelesen!

Viele Grüße von der Numi

Samstag, 26. September 2015

Rezension: Inspector Swanson...

und der Fall Jack the Ripper von Robert C. Marley,
erschienen bei Dryas.


 Erschienen am 20. Mai 2015
Taschenbuch
346 Seiten
ISBN: 978-3-940855-59-6

Inhalt laut Verlag
London, East End, 1888: Ein unheimlicher Killer verübt im Stadtteil Whitechapel
eine bis dahin beispiellose Mordserie, der ausschließlich Prostituierte zum Opfer
fallen. Er nennt sich selbst »Jack the Ripper«.
Scotland Yards Chief Inspector Donald Swanson und sein Team werden auf den
Fall angesetzt. Doch alle Versuche, Licht ins Dunkel zu bringen, scheitern. Sogar
Oscar Wilde und Lewis Carroll geraten in den Dunstkreis der Ermittlungen.
Wer ist der perfide Killer? Und warum ordnet der Commissioner von Scotland
Yard die Vernichtung von Beweismaterial an? Ist am Ende etwas dran an den
Gerüchten, das britische Königshaus selbst habe seine Finger im Spiel?

Rezension
1888, im Londoner East End - genau gesagt in Whitechapel - werden mehrere
Prostituierten ermordet und dass auf brutalste Art und Weise. Chief Inspector
Donald Sutherland Swanson und sein Team sind mit den Ermittlungen
beauftragt, aber der Täter scheint schnell, lautlos und unsichtbar zu Werke
zu gehen, keine brauchbaren Spuren sind zu finden und niemand
hat etwas gesehen.

Könnte es sich bei dem Täter eventuell um einen Polizisten mit Insider-
wissen handeln? Oder stimmt sogar das Gerücht, er könnte aus dem
Kreis des britischen Könighauses stammen? Inspector Swanson zieht
alle Register um den Täter endlich aufzuspüren...

Fazit
Wer hat noch nicht von Jack the Ripper gehört? Ein Serientäter, der in
Whitechapel sein Unwesen trieb und nie gefasst wurde.

Robert C. Marley gelingt es in diesem Buch Fakten und Fiktionen
perfekt zu verweben. So war z.B. Donald Sutherland Swanson damals
tatsächlich der Ermittler, die Taten spielten sich wie beschrieben ab.
(Man weiß allerdings nicht, welche Morde genau auf das Konto
des Rippers gingen.)

 Als Leser wird man in die damalige Zeit eingezogen und schleicht mit
durch die dunklen verwahrlosten Gassen, durch das ärmliche Viertel
Londons und erlebt die Jagd nach dem Ripper hautnah mit.

Spannend, interessant, verzwickt, abartig, intelligent - das sind die Worte,
die mir durch den Kopf gehen, wenn ich an das Buch denke.

Mir gefiel schon der erste Teil 'Inspector Swanson und der Fluch
des Hope-Diamenten' sehr gut, der fünf Jahre später spielt und
auch von diesem zweiten Teil wurde ich definitiv nicht enttäuscht.

Mir hätte eine etwas weniger detaillierte Beschreibung der aufgefundenen
Leichen gereicht, aber es war halt so, wie es war. Leider handelt
es sich ja um tatsächlich verübte Morde.

Ansonsten beide Daumen hoch für diesen spannenden
viktorianischen Krimi!

Viele Grüße von der Numi

Freitag, 25. September 2015

Gestern...

hatten wir einen richtig schönen Abend. Wir waren nämlich auf einer
Krimilesung in der Begegnungsstätte in Wahlstedt im Rahmen der  

Der Veranstaltungsort war prima ausgewählt und ungefähr 50
Personen lauschten mucksmäuschenstill, als Antonia Fehrenbach
mit der Lesung aus ihrem Buch Klärschlamm begann.

 
Mit ihrer Stimme gelang es ihr mit Leichtigkeit die Zuhörer mitzuziehen 
in ihre Geschichte um die Schutzpolizistin Franziska und um Ernst-August Buk,
der nach 60 Jahren Verbannung, in seinen Heimatort in Holstein zurückkehrt
und kurze Zeit später tot aufgefunden wird...

In der Pause bestand die Möglichkeit Fragen zu stellen und...


 natürlich auch Bücher signieren zu lassen ...


So zum Beispiel ;0)


Uns hat es sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt auf das Buch.

Viele Grüße von der Numi

PS - Ich hab übrigens gerade gesehen, das die Lesung noch einmal am
01.10.15 im Museum Alt-Segeberger Bürgerhaus stattfindet. Für die,
die Lust und Zeit haben: es lohnt sich!    

Mittwoch, 23. September 2015

Nachschub

Die Größe ist doch nun wirklich nicht wichtig!  
Also zumindest nicht bei Büchern...


Anders ist es natürlich bei Eisbechern und Schokoladentafeln,
die können ja eigentlich gar nicht groß genug sein ;0)

Viele Grüße von der Numi

Samstag, 19. September 2015

harmonisch :0)

Ich sitze gerade so an meiner Nähmaschine und denke mir, das ich
 wirklich zwei absolut tolle Hobbys habe, die auch noch perfekt 
mit einander harmonieren.

Ende letzten Jahres bin ich durch das Lesen auf die Paleo-Ernährung 
gekommen. Anfang diesen Jahres hab ich damit angefangen.
 Mir und meiner MS bekommt es richtig gut.

 
Und ganz nebenbei zeigt meine Waage mittlerweile fast 25Kg weniger
 an und vom letzten Herbst passt mir ausser meiner Strümpfen nichts mehr.

Aber selbst ist die Näherin - dann näh ich mir halt neue Sachen.
 Und zu diesem Thema gibt es auch wieder unmengen Bücher
- ist doch super oder?!


Ich bin froh, das ich beides kann und beides mag: 
Lesen und Nähen - eine herrliche Kombination :0)

Viele Grüße von der Numi

Donnerstag, 17. September 2015

Yuuuuuuuuuuppiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeee

Meine neuen Kärtchen für die Buchmesse sind angekommen!
(Neuer Blogheader = neue Karten... örks)

Ik freu mir!


Hachz... die Spannung steigt ;0)

Und dann zeig ich Euch noch meinen Nachschub der letzten Zeit.

Wieder was zum meinem anderem Hobby...


Verschwörung hab ich ja schon gelesen und rezensiert...


und das hier kam gestern noch.


Also erst einmal wieder alles im grünen Bereich ;0)

Viele Grüße von der Numi

Mittwoch, 16. September 2015

Rezension: Die große Agatha Christie...

Geburtstags-Edition erschienen bei 'der Hörverlag'.


Gekürzte Lesung
10 Audio-CDs
Laufzeit: 738 Minuten
ISBN: 978-3-8445-1747-7

Inhalt laut Verlag

"Karibische Affäre": Miss Marple macht Urlaub in der Karibik und prompt wird
ein Hotelgast ermordet, mit dem sich Miss Marple am Tag zuvor noch unterhalten
hat. Statt sich zu erholen, macht sie sich tatkräftig ans Werk – und den Mörder bald
schon dingfest.

"Das unvollendete Bildnis": Hercule Poirot wird um Hilfe gebeten. Die Mutter 
von Carla Lemarchant wurde verurteilt, ihren Vater umgebracht zu haben. Doch
Carla glaubt nicht daran. Poirot gelingt es, die Unschuld der Mutter zu beweisen
und den Kreis der Verdächtigen enger zu ziehen.

"Die Kleptomanin": Seltsame Diebstähle im Studentenwohnheim. Hercule Poirot
wird zu Hilfe gerufen, der die Diebin schnell entlarvt. Doch dann wird sie am
nächsten Morgen tot aufgefunden. Da ist Poirots Kombinationsvermögen gefragt,
denn neben dem Mord hat sich die Spur eines Schmugglerrings aufgetan.

Inklusive Bonus-Feature über Leben und Werk der Autorin.

Rezension
Muss ich etwas zu den drei ausgewählten Fällen sagen? Ich glaube
nicht. Alle drei sind einfach klasse, bereits verfilmt worden und - wie
es bei Agatha Christie üblich ist - bis zum Schluss kniffelig, spannend
und bis ins Kleinste ausgefeilt!

Fans - so wie ich - werden die Auswahl lieben; die Anderen könnten
ruckartig zum Fan von Hercule Poirot und Miss Marple werden :0)

Die Sprecher der Geschichten sind perfekt ausgewählt.

Friedhelm Ptok: Seine Stimme war mir bisher nicht geläufig, aber
er bringt die ... 'leicht' blasierte Art von Hercule hervorragend heraus.

Regina Lemnitz: Ihre Stimme ist für mich immer ein Highlight - ob
für Whoopi Goldberg, Roseanne Barr oder für mich absolut passend
für Kathy Bates - ich höre sie unheimlich gerne sprechen!

David Nathan: Die Stimme dürfte eigentlich auch jedem bekannt
sein... Johnny Depp? ... Christian Bale? Hachz... ein Ohrenschmaus
ihm zu lauschen!

Fazit
Ich bin begeistert! Die Fälle, die Sprecher, ja selbst die Verpackung und
der Druck auf den CD´s ist toll ausgewählt.

Was man hätte besser machen können? ... Mmm... alle Fälle von Agatha
Christie in diese Geburtstagschachtel zu bringen wäre wahrscheinlich
zu viel verlangt oder? - Okay... eine andere Verbesserung fällt mir
nicht ein!

Von mir also alle Daumen hoch und eine ausdrücklich Hörempfehlung.
Es hat mir sehr viel Freude bereitet mir die CD´s anzuhören!!!

Viele Grüße von der Numi

Rezension: Friesenfeuer

von Edna Schuchardt, erschienen beim Klarant Verlag.


Ebook
laut meinem Sony-Reader 114 Seiten
 
Beschreibung laut Verlag
Tödliche Gefahr: Seit ihrer Kindheit wird Paulina von schrecklichen Träumen
und Visionen heimgesucht. Als man bei Deich-Sanierungsarbeiten ein Skelett
findet, scheinen diese Albträume Wahrheit zu werden. Und dann verschwindet
auch noch Paulinas jüngere Schwester Ellen, die sich einer geheimnisvollen
Sekte angeschlossen hat, welche, wie sich bald herausstellt, auch vor Mord
nicht zurückschreckt. Zum Glück findet Paulina Hilfe in Jeanette, einer Autorin,
die nach Ostfriesland gekommen ist, um ihr neues Buch vorzustellen, und bei
Daniel, für den sie mehr als nur freundschaftliche Gefühle hegt. Die Frage ist
nur, ob sie es schaffen werden, Ellens Leben zu retten, zumal sie sich selbst 
auf einmal in tödlicher Gefahr befinden.
Der Fluch "So viele Muscheln es am Strand gibt, so viele Schmerzen sollst
du erleiden", ist bereits einmal zur grausamen Realität geworden...

Rezension
Als Kind wurde Paulina oft von ihren Träumen geängstigt, die
sich als Vorboten von allerlei Unheil herausstellten. Nachdem
sie nun so viele Jahre Ruhe vor ihnen hatte, kehren ihre Träume
zurück - just als ihre jüngere Schwester Ellen mit ihrem
unheimlichen Freund Gabriel verschwindet.

Hilfe bei der Suche nach Ellen bekommt Paulina von Jeanette,
einer jungen Autorin, die grade ihr Erstlingswerk veröffentlicht
hat und nun einige Tage in Ostfriesland die Seele baumeln lassen
und Entspannen möchte. Aber mit der Ruhe ist es schnell vorbei,
als die beiden Frauen herausfinden, das Ellen sich einer Sekte
angeschlossen hat, die nicht den besten Ruf haben.

Spätestens als im Ort die zweite Leiche gefunden wird, beginnt
für Paulina und Jeanette ein Wettlauf gegen die Zeit...

Fazit
Vorab - ein toller Schreibstil, der sich ganz flüssig und leicht lesen
sst, dazu ein Spannungsbogen, der sich von Anfang an durch das
Buch zieht und stetig ansteigt - also ein Buch, das sich
nur schwer aus der Hand legen lässt.

Die Protagonisten sind gut gezeichnet und es fehlt auch nicht die
Begeisterung für das schöne Ostfriesland.

Für mich persönlich hätte es nicht unbedingt die Vorahnung von
Paulina gebraucht und auch auf die Romanze zwischen.... nee,
das sag ich nicht ... hätte nicht sein müssen, aber das ist definitiv
mein persönlicher Geschmack und hat keinerlei Gültigkeit
für die Allgemeinheit.

Was aber gerne zusätzlich hätte dabei sein könnte? Mehr Seiten!
Viel zu schnell war das Buch beendet - und ich denke 100 - 150 
 ausgefeilte Seiten mehr hätten absolut nicht schaden können.

Von daher bin ich nun schon gespannt auf Friesentod,
den zweiten Teil, den ich zufällig auch schon hier habe :0)

Viele Grüße von der Numi 

Dienstag, 15. September 2015

Der grooooooooooooooooooooooosse...

Random.Org hat gesprochen und gewonnen hat:
Rike Busch!

Und weil ich ja zwei Exemplare habe und es sich zum Verschenken
priiiiiima eignet bekommt Sannes Neihstuv das Andere!

Schickt mir beide Eure Adressen und dann machen sich die
Bücher ganz schnell auf den Weg zu Euch!





Viele Grüße von der Numi

Freitag, 11. September 2015

Rezension: Liebe Evolution, ist das dein Ernst?!

von Mara Grunbaum, erschienen bei Knaur.


Erschienen am 02. März 2015
Taschenbuch
272 Seiten
ISBN: 978-3-426-78703-8

Inhalt laut Verlag
Unfassbar, diese Tiere gibt es wirklich!
Mara Grunbaum zeigt uns die größten Pechvögel des Planeten. Warum gibt es Affen
mit Bärten, Fische mit schiefen Zähnen und dicke Kröten mit kurzen Beinen? Was 
hat sich die Evolution bloß dabei gedacht? Viele Fragen tun sich auf: Wo leben diese
 Tiere? Welches Geräusch machen sie? Und gibt in der Tierwelt auch Psychiater?
Dieses Buch ist wie ein Unfall: Man kann einfach nicht weggucken!

 Rezension
Was wäre, wenn man sich mit der Evolution unterhalten könnte?
Wenn man einfach mal fragen könnte, warum und wieso wer, wie
und wieso geschaffen würde? Also z.B. bei diesem....


"Klar, Evolution, es ist schon nicht schlecht, in zwei Richtungen gleichzeitig
schauen zu können - solange sich in keiner dieser Richtungen ein Spiegel
befindet."

Mara Grunbaum hinterfragt, ob die Evolution sich wirklich Gedanken gemacht
hat bei der Erschaffung von verschiedenen Tieren und Pflanzen oder ob sie
manchmal.... ein wenig... verstreut oder unkonzentrifiziert ist...

Die gezeigten ... Wesen sind tatsächlich so..., das sich abrupt die Frage stellt...
gibt es er/sie/es wirklich? Oder ist das einfach nur ein Scherz.


Ich habe erst einmal etliche .... Lebewesen im Internet hinterfragt und es ist
tatsächlich so, dass sie existieren. Wer hätte das gedacht

Fazit
Es war wirklich überraschend sich dieses Buch anzuschauen. Einige Tiere
haben mich zum Schmunzeln gebracht, andere erweckten schon fast mein
Mitleid und einigen möchte ich nicht im Dunkeln begegnet und
im Hellen schon mal gar nicht ;0)

Die Unterhaltung mit der Evolution ist zum Teil ganz witzig, wäre aber
eigentlich gar nicht nötig, weil die Bilder schon ausreichen :0)

Eine interessante Sammlung von Kuriositäten und ich denke
auch ein schönes Buch zum Verschenken.

Und weil das so ist und der liebe KNAUR-Verlag mir ein zweites Exemplar zum
Verlosen zur Verfügung gestellt hat, tue ich das hiermit natürlich auch herzlich gern!

Hinterlasst mir einfach einen Kommentar mit Eurer E-Mail-Adresse, das 
Ihr Interesse an dem Buch habt bis 14.09.15, 23:59 Uhr. Der 'Gewinner'
sollte sich bis zum 16.09.14, 23:59 Uhr melden - damit sich das Buch
schnellsten als Büchersendung per DHL auf die Reise machen kann!
(Sonst verlose ich unter den anderen einfach noch mal neu.)

Das 'Klein'gedruckte:
Der Gewinner wird hier auf dem Blog bekannt gegeben.
Aus Kostengründen ist ein Versand des Gewinns nur innerhalb Deutschlands 
möglich. Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis
eines Erziehungsberechtigten haben. Ich übernehme keine Garantie dafür, dass es 
auch ankommt - also für DHL. So - nu habt Ihr es für heute geschafft ;0)

Viele Grüße von der Numi